Jobbeschreibung:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für das Testlabor Cyber-Physical Systems

Durch die Digitalisierung stehen wir vor großen Herausforderungen im Bereich der Cybersicherheit und des Datenschutzes. Das Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit ATHENE ist eine Forschungseinrichtung der FraunhoferGesellschaft unter Beteiligung der Fraunhofer-Institute SIT und IGD sowie der Hochschulen TU Darmstadt und Hochschule Darmstadt. Im Fokus stehen die angewandte Forschung und die Entwicklung innovativer Lösungen für reale Sicherheits- und Datenschutzfragen. In der Abteilung Cyber-Physical Systems Security ist eine Stelle für das Thema Sicherheitsanalysen und -tests cyberphysikalischer Systeme zu besetzen.

Was Sie bei uns tun

  • Sie arbeiten in unserem modernen Cyber-Physical System Testlabor zur Analyse eingebetteter Systeme, cyberphysischer Systeme und Internet of Things (IoT) Technologien
  • Sie erforschen neue Methoden und Verfahren zur Durchführung von Sicherheitstests und –analysen
  • Sie führen theoretische und praktische Bewertungen der IT-Sicherheit von Systemen und Sicherheitsarchitekturen durch
  • Sie erforschen neue Sicherheitskonzepte und -architekturen für cyberphysische Systeme für verschiedene Domänen (z.B. Medizintechnik, Automotive)
  • Sie entwickeln neue Verfahren zur hardwarenahen Schwachstellenanalyse

Was Sie mitbringen

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik oder einer verwandten Fachrichtung
  • Sie haben fundiertes Wissen im Bereich der IT-Sicherheit und Kryptographie vorzuweisen
  • Vorteilhaft sind Kenntnisse in den Bereichen eingebettete Systeme, Elektroniksysteme und Binäranalyse sowie Erfahrungen bei der Durchführung von Sicherheitsanalysen und Penetration Tests
  • Sie sind interessiert an herausfordernden, wissenschaftlichen Problemen aus Theorie und Praxis
  • Sie beherrschen die deutsche und englische Sprache in Wort und Schrift

Was Sie erwarten können

  • Sie arbeiten in innovativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit Partnern aus Industrie, Verwaltung und anderen Forschungseinrichtungen
  • Sie erhalten eine systematische Karriereplanung mit individuellen Qualifizierungen sowie der Möglichkeit zur Promotion
  • Sie arbeiten in einem freundlichen, offenen und kollegialen Arbeitsumfeld mit dynamischer und kreativer Arbeitsatmosphäre
  • Wir leben eine familienfreundliche Kultur mit flexiblen Arbeitszeiten und der Möglichkeit, regelmäßig tageweise im Home-Office zu arbeiten
  • Sie erhalten attraktive leistungs- und erfolgsabhängige Vergütungsbestandteile

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine langfristige Beschäftigung wird angestrebt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Kennziffer: 4184